Ein paar Neuzugänge                                                                                                    29.07.2014


Nachdem der Kader während der vergangenen Saison in manchen Spielen reichlich dezimiert antreten musste und die Rückrunde dadurch deutlich schlechter verlief als die Hinrunde, war  für alle klar: „es muss sich was ändern“! Doch im Schleswig-Holsteinischen Basketball ist das leider keine Seltenheit und vielen Mädchen- und Damenmannschaften ergeht es ähnlich. So hat auch die Not eines anderen Vereines und zum glücklichen „Nutznießer“ gemacht.

Der Kader und die Spielklasse des fast schon ewigen Oberligameisters BG Preetz/TV Jahn war nämlich noch schwieriger. Da beide Mannschaften bereits seit zwei Jahren freitags zusammen trainieren, lag dieser Schritt aber schon länger in den Startlöchern.

Wir heißen also die neuen Kangaroos herzlich willkommen und freuen uns auf eine  entspannte Saison zusammen!

NEWS

Trainingsauftakt                                                                                                           06.05.2014


Früher als in den vergangenen Jahren haben die Kangaroos mit der Saisonvorbereitung begonnen. Seit Montag werden wieder alle drei Trainingseinheiten in der Woche genutzt.

Neben dem Training spielen die Kangaroos am 24. und 25.5. beim Vorwärts Kiel Turnier mit und am 28.5. bei den deutschen Hochschulmeisterschaften (DHM). Die Zwischenrunde wird erneut von der CAU-Kiel ausgerichtet wodurch die Spiele im Sportforum stattfinden werden. Gegner sind die Uni Göttingen und Hamburg.

Turnier & DHM                                                                                                              29.05.2014


Nach jahrelangen Anstrengungen konnten die Kangaroos endlich das Vorwärtsturnier gewinnen. Nach vier gewonnenen Spielen, wartete im Finale erneut die BG Preetz/TV Jahn Mannschaft auf die Kangaroos, die trotz großem Spielfeld bezwungen werden konnten. Alleinig die Verletzung von Yana Pohlmann geben einen faden Beigeschmack auf das sonst schöne Turnier.

Bei den deutschen Hochschulmeisterschaften (DHM) konnten die Kangaroos im ersten Spiel die Hamburger besiegen, mussten sich jedoch im Zweiten der Göttinger Uni geschlagen geben.

Beachbasketball, Training und Spielplan                               04.08.2014


Ein Mix aus aktiven und ehemaligen Kangaroos, hat beim Eckernförde Beachbasketball den 1. Platz bei den Damen erspielt. Als „Husch husch ins Körbchen“ traten Franzi, Sonja, Svenja, Lena und Jana an.


In den letzten drei Wochen der Sommerferien, trainieren die Damen montags von 18-20 Uhr und mittwochs von 20-22 Uhr in der Kieler Gelehrtenschule.


Der neue Spielplan für die kommende Saison ist online.

Erster Test und Turnier                                                                                                 14.08.2014


Am vergangenen Montag konnten sich die Kangaroos zum ersten Mal in einem Freundschaftsspiel austesten. Der WBV-Auswahlkader ´99 kam extra aus seinem Leistungscamp aus Husum nach Kiel und es wurde für beide Seiten eine aussagekräftige Partie. Nachdem die erste Halbzeit gebraucht wurde, um sich zusammen zu finden und der Punktestand ausgeglichen war, konnte in der zweiten Hälfte vieles verbessert werden. Besonders die Centerinnen wurden von da an effektiver verteidigt, denn die Kangaroos waren auf dieser Position mal wieder recht klein besetzt. Am Ende stand es 74:48 und alle Kangaroos wurden in die Scorerliste eingetragen.

Als nächstes steht der 15. Hoppers-Cup in Pinneberg auf dem Zettel, bei dem man auf viele bekannte Teams treffen wird und mit Pinneberg, Ahrensburg, SCAL und Harburg auch auf vier direkte Ligakonkurrenten.

15. Hoppers Cup                                                                                                           27.09.2014


Beim 15. Hoppers-Cup mussten die Kangaroos noch auf viele Akteure verzichtet und so fiel die Siegesausbeute recht spärlich aber in Ordnung aus.

Der Auftackt gegen Pinneberg wurde völlig verschlafen, gegen Alstertal gab es im Anschluss ein knapperes (wenn auch nicht hochklassiges) Spiel. Das dritte und letzte Spiel am Samstag konnte dann aber gegen die erfahrene Truppe der 2. BG West Damen gewonnen werden.

Am Sonntag wurde das sehr frühe Spiel gegen den HSV deutlich gewonnen und brachte uns so die SG Harburger Baskets als letzten Gegner. Auch wenn das Spiel knapp verloren wurde, brachten doch alle Begegnungen viele gute Erkenntnisse mit sich.

Es spielten: Resa, Jana (verletzte sich leider bereits im 1. Spiel), Annika J., Sophia, Gesche, Insa, Monja, Janna, Svenja und Kinga.

Und wieder Pinneberg                                                                                                   27.09.2014


Nachdem die Kangaroos beim 15. Hoppers-Cup in Pinneberg bereits auf die Ausrichter trafen, kam es am vergangenen Mittwoch erneut zu einem freundschaftlichen Testspiel.

Dieses mal konnte jedoch zum Glück ein besseren Start erwischt werden, als noch beim Turnier. Lediglich die Konzentrationsabnahme im Spielverlauf war zu monieren und die dadurch entstandenen Fehlpässe und Einzelaktionen. Wenigstens wurde das Spiel noch mit 50:57 gewonnen, denn die vorigen Viertelergebnisse sehen viel besser aus - 4:22; 21:39; 30:51. Das letzte Viertel wird besser gestrichen.

Es spielten: Annika B., Henny, Annika J., Orly, Gesche, Insa, Monja, Yana, Janna, Svenja und Kinga.

Spinning im Lady Fitness                                   01.10.2014


Die Ausdauer wurde auch in diesem Jahr wieder von den Kangaroos beim Spinning erradelt. Die unglaubliche und unermüdliche Annekathrin vom Lady Fitness hat sich wieder viel Mühe gegeben und ohne erbarmen Alle zum schwitzen gebracht.

Vielen Dank an das gesamte Team vom Lady Fitness!

Freundschaftsspiel in Wedel                                                                                         06.10.2014


Nach einem unglaublich schönen Start mit einer 0:8 und einer 2:12 Führung folgte ein katastrophales 3. Viertel, welches mit 17:2 an Wedel ging. Es wollte leider nichts mehr reingehen und obwohl es im Abschlussviertel wieder besser lief, konnte der Ausrutscher nicht noch mal wieder gut gemacht werden. Das Endergebnis sieht mit 62:37 (14:14; 33:25; 50:27) also etwas desolat aus, geht aber in Ordnung.

Es spielten: Jana, Annika B., Annika J., Orly, Hanna, Insa, Monja, Yana, Janna und Kinga.

KTB Kangaroos

Geglückter Saisonstart                                                                                                  13.10.2014


Das erste Spiel der Saison gestaltete sich sehr abwechslungsreich. Nach einem guten Start und einer zwischenzeitlichen 20:10 Führung, wurde es in der Folge immer enger. Nach einem 20:17 nach dem ersten Viertel, folgte ein Halbzeitrückstand von 29:32. Aus der Kabine kamen die Kangaroos wieder besser aufgelegt und bogen das Spiel wieder. Nach dem drittel Viertel stand es dadurch 46:43 und diese Führung wurde von da an verwaltet, bis es am Ende 62:57 stand und der erste Sieg der Saison eingefahren werden konnte.

Kangaroos mit der Überraschung in Harburg                                                                21.10.2014


Mit einer Überraschung in Harburg hatten die Kangaroos schon im Vorfeld geliebäugelt, doch leider bleibt es all zu häufig dabei. Diesmal hat die Vorahnung der Kangaroos jedoch gepasst und die Überraschung konnte in Harburg mit 49:57 eingefahren werden. Eine beeindruckende Team- und Defensivleistung war dabei der Schlüssel zum Erfolg.

Neue Sponsor für die Kangaroos                                           21.10.2014


Zum langjährigen Unterstützer Camps Fachhändler für Haushalts-, TV- und Elektrogeräte, gesellt sich ab dieser Saison ein weiterer Sponsor. Der Lieferservice Pizza World ist als Kieler Unternehmen, ein sehr passender Partner für die Kangaroos. Auf den neuen Warmup-Shirts kommt die Zusammenarbeit bereits zur Geltung.

Wir freuen uns über das Vertrauen und sind sehr dankbar für die tolle Unterstützung!

Endlich ein Sieg gegen Bremen                                                                                    03.11.2014


Nachdem in der vergangenen Saison beide Spiele gegen Bremen verloren wurden, waren die Kangaroos am Samstag besonders froh über den langersehnten Sieg gegen Bremen. Mit 66:73 konnte ein Start-Ziel-Sieg errungen werden. Wenn gleich die Anfahrt durch einen langen Stau auf der A7 mit anschließender Vollsperrung zur Belastungsprobe der Sitzmuskulatur wurde.


Zu ungewohntem Tag und Uhrzeit geht es am Sonntag um 16 Uhr ans nächste Heimspiel. Dabei treffen die ungeschlagenen Kangaroos als Tabellenzweiter auf den ungeschlagenen Tabellenersten aus Alstertal. Eine der Serien wird wohl oder übel reißen.

Die Serie hält auch gegen Alstertal                                                                               11.11.2014


Mit einem 55:52 Sieg gegen den Tabellenführer haben die Kangaroos sich am Sonntag selber an die Tabellenspitze gesetzt. Dabei liefen sie immer einem knappen Rückstand hinterher und fast hatte es den Anschein, als hätte SCALA immer eine Antwort parat und würde den Sieg irgendwie nach Hamburg schaukeln. Doch die letzten Minuten liefen einfach unglaublich für die Kangaroos. Da war eine Portion Glück dabei, aber vor allem viel Wille und eine super laute Halle, die die Kangaroos zum langersehnten Sieg über die Hamburgerinnen getragen hat.


Am kommenden Sonntag spielen die Kangaroos in Uelzen beim SC Kirch- und Westerweyhe, der seine erste Regionalligasaison bestreitet und bisher noch sieglos Lehrgeld zahlen musste. Auch wenn die Kangaroos als Favorit in die Begegnung gehen, wird das kein Selbstgänger und wird die Woche über gut vorbereitet.

5. Sieg im 5. Spiel                                                                                                         18.11.2014


Der Sieg über den SC Kirch- und Westerweyhe war mit 39:95 deutlich, aber nicht so konsequent wie in den vorherigen Begegnungen. Die Gastgeber hatten eine andere Spielart, an die die Kangaroos sich bis zum 8:8 erstmal gewöhnen mussten. Außerdem kam man nicht so recht in Tritt, so dass einfache Fastbreaks zugelassen wurden.


Das kommende Wochenende ist spielfrei, weil das angesetzte Spiel gegen BG ´89 Rotenburg/Scheeßel 2 auf Wunsch des Gastes auf den 06.12. verlegt wurde. Die nächste Partie findet so für die Kangaroos in Pinneberg statt. Leider wieder auf einem Sonntag, da der Gastgeber das Spiel vom Samstag weg verlegen musste.

Die Serie hält auch gegen Pinneberg                                                                            02.12.2014


Ein ungefährdeter (wenn auch nicht schöner) 42:59 Erfolg konnte am Sonntag in Pinneberg eingefahren werden. Trotz einem stetig wachsendem Lazarett, konnte mit 10 Spielerinnen angetreten werden. Diese komfortable Situation bietet zum Glück der große Kader in dieser Saison. Ansonsten bleibt die Erkenntnis, dass Auswärtsspiele am Sonntag nicht so toll sind.


Am kommenden Samstag kommt es gegen den BG `89 Rotenburg/Scheeßel 2 zum letzten Heimspiel in diesem Jahr. Wir hoffen auf ein lichteres Lazarett und viele „Anfeuerer“. Die derzeitige Ligaentwicklung verspricht ein schweres Spiel.

Die Serie reisst nach 6 Siegen                                                                                      09.12.2014


Mit 46:70 verlieren die Kangaroos nach 6 Siegen am Stück in eigener Halle gegen die BG `89 Rotenburg/Scheeßel 2. Doch auch wenn das Ergebnis am Ende zu hoch ausfiel, gibt es keinen Grund für langen Trübsal. Der bisherige Saisonstart war super und der Gegner war sehr gut und hat zu Recht gewonnen. Die Bundesligaerfahrenen Spielerinnen aus Rotenburg/Scheeßel haben sich ordentlich weiterentwickelt und sind in ihren Abschlüssen sehr variabel gewesen. Hinzu kamen schlechte Pässe und Unkonzentriertheit bei den Kangaroos, sowie einige nicht ganz clevere Entscheidungen. Eine schlechte Mischung zum Siegen und so blieb der Sieg dieses Mal leider aus.

Am kommenden Wochenende wollen es die Kangaroos in Ahrensburg besser machen und die Saisonhinrunde ordentlich beenden. Am Sonntag geht es dann noch „um die Ecke“ zum Pokalspiel nach Schönkirchen.

Sieglos in Ahrensburg                                                                                                   13.12.2014


Leider mussten die Kangaroos am Samstag in Ahrensburg erneut eine Niederlage (64:69) verbuchen. In der ersten Halbzeit gab es große Schwierigkeiten, einige sehr erfahrene und wurfstarke Spielerinnen aus der gegnerischen Mannschaft mit ihrem guten Zug zum Korb unter Kontrolle zu bringen, so dass der Ahrensburger TSV eine Führung von 16 Punkten aufbauen konnte. Zur 2. Halbzeit stellten die Kangaroos erfolgreich auf eine Box-and-one-Zonenverteidigung um. Mit neuem Mut kämpften sie sich zurück ins Spiel und konnten im letzten Viertel 12 Punkte aufholen. Leider war das 4. Viertel zu kurz, um das Spiel noch zu drehen. Die Kangaroos sind jedoch zuversichtlich, das Rückspiel in eigener Halle für sich entscheiden zu können.

Im Pokal eine Runde weiter                                                                                          13.12.2014


Mit dem Sieg gegen Schönkirchen konnten sich die Kangaroos für die nächste Runde im Kampf um den Pokal qualifizieren. Das Ergebnis fiel mit 67:35 sehr deutlich aus, auch wenn es kein leichtes Spiel war und sich nicht so deutlich anfühlte. Sicher steckte den Kangaroos auch noch das Spiel vom Vortag in den Knochen. Doch auch der Angriff gegen die Zonenverteidigung der Gegner bereitete einige Schwierigkeiten, war jedoch gleichzeitig eine gute Übung.

Mit diesem Sieg können die Kangaroos nun guter Laune in die Weihnachtspause gehen und sich erholen, um im neuen Jahr in voller Besetzung wieder durchzustarten.


Euch allen ein frohes Fest!

Siegreicher Rückrundenstart in Lüneburg                                                                     14.01.2015


Ein bitterer Sieg wurde zum Start in die Rückrunde mit 51:57 in Lüneburg eingefahren. Svenja Staak verletzte sich kurz nach Spielbeginn am Fuss und war für das restliche Spiel raus und wird auch die nächsten Spiele pausieren müssen. Doch auch bei den Lüneburgern verletzte sich Lena Röbber leider am Finger. Das Team sprang aber nach einem ausgeglichenen ersten Viertel in die Bresche und sicherte durch ein Defensiv gutes zweites Viertel, in dem Lüneburg nur auf 6 Zähler kam, den Sieg.


Am kommenden Samstag kommen die Harburg Baskets zum Heimspielauftakt nach Kiel.

Zwei weitere Siege                                                                                                        23.01.2015


Die vergangenen zwei Spiele konnten gegen Harburg und Bremen gewonnen werden. Im Vergleich zu den Hinspielen auch deutlicher. Gegen die SG Harburg Baskets kamen die Kangaroos zu einem sicheren 58:48 Erfolg. Gegen Bremen 1860 ging es mit 77:31 deutlicher aus, wobei vor allem das letzte Viertel mit 26:0 den Ausschlag zum hohen Sieg gab.

Hier geht es zu den KN-Artikeln.


Am kommenden Samstag geht es zum SC Alstertal-Langenhorn. Mal sehen ob das Rückspiel so spannend wird, wie das Hinspiel. Das konnte mit drei Punkten knapp gewonnen werden.

3 Siege aus 4 Spielen                                                                                                   11.03.2015


Zuletzt wurde in Kiel ein Sieg gegen Pinneberg errungen. Nach einem durchwachsenem Spiel und einem unglaublichen „Run“ von Jana Brandes wurde mit 63:48 gewonnen.


In Rotenburg kassierten die Kangaroos anfang März die bisher einzige Rückrunden Niederlage. Durch Krankheit und Verletzungen fuhren 8 wackere Kangaroos zum Spiel an die Wümme und zeigten eine sehr gute Leistung. Trotz dem ging das Spiel mit 74:68 an die Gäste.


Zwischen drin wurde auch noch Pokal in Hohenwestedt gespielt. Das Team erwischte dort einen gebrauchten und trägen Tag. Gegen die Zone der Oberligisten wurde sich schwer getan. Dennoch wurde das Spiel mit 43:65 gewonnen. Es spielten: Eggers (6), Kuhn (3), Manthey I. (4), Pohlmann (8), Harders (9), Brandes (11), Möller (6), Reger (11) und Borris (6).


In Alstertal kam es ende Januar zum erwarteten Krimi, den die Kangaroos mit 65:66 denkbar knapp für sich entscheiden konnte. Nach einer wackeligen Vorstellung, steigerten sich die Kangaroos schlagartig zu Spielende und Janna Reger sorgte mit 2 verwandelten Freiwürfen für die knappe Führung und den Sieg.


Am 21.03. ist das letzte Saisonspiel in der Kieler Reventlouhalle gegen Ahrensburg. Glücklicher Weise geht es für beide Mannschaften noch um was. Und zwar wollen Beide noch den 2. Tabellenplatz mit einem Sieg erreichen.

Saison endet auf dem 3. Tabellenplatz                                                                        27.03.2015


Im letzten Spiel der Saison mussten die Kielerinnen sich trotz toller und zahlreicher Unterstützung mit 51:66 gegen den Ahrensburger TSV geschlagen geben. Auch wenn man das letzte Saisonspiel lieber gewonnen hätte, können die Kangaroos sich über den 3. Tabellenplatz in der 2. Regionalliga Nord sehr freuen. Die Spielerausfälle konnten gut kompensiert werden und man hatte zu den Spielen immer mind. 8 einsatzfähig Spielerinnen dabei.


Am 28.04. spielen die Kangaroos im Pokalfinale in Lübeck gegen die 2. Damen vom KTB. Ein vereinsinternes Finale auf neutralem Boden, gab es in der Form wahrscheinlich noch nie. Wir freuen uns drauf!

Pokalsieger!                                                                                                                   06.05.2015


„Ein fahriges Spiel, das nicht recht rutschen wollte.“ Beim Pokalfinale in Lübeck rangen sich die Kangaroos zu einem 58:32 Erfolg gegen den KTB II durch. Erneut durch andauernde Verletzungen dezimiert und mit deutlichem Trainingsrückstand konnte leider keine Normalform abgerufen werden. Hinzu kam eine Verletzung von Jana Brandes, die im Spiel hörbar auf ihren Kopf fiel. Dennoch war es schön ein Vereinsinternes Finale zu spielen und die 2. Damen ließen auch ab und an ihre Fortschritte durchblitzen. Hier geht es zu den KN-Artikeln.

3. Platz beim Vorwärts Kiel Turnier                                                                               09.06.2015


Wie jedes Jahr startete am vergangenen Wochenende ein Kangaroos Team beim 33. Vorwärts Kiel Turnier. Nach einem verschlafenen Start gegen BG Halstenbek-Pinneberg, konnten die folgenden 3 Begegnungen gegen Miondollafinraun Flensburg, TSV 1860 Spandau und Hellas Basket Berlin gewonnen werden. Nach einer kurzen Nacht gelang der Start in den Sonntag besser und gegen die Partyelsen Reloaded Bordenau wurde ein Sieg eingetütet. Gegen Djämen Berlin fehlte dann jedoch die Spritzigkeit und es ging im letzten Spiel um den 3. Platz. Es kam zu einer erneuten Auflage vom ersten Spiel am Samstag und die Revange wurde mit einem Sieg gegen BG Ha-Pi genutzt.

Vielen Dank an die Veranstalter für ein konstant super gutes Turnier!

Seite 4Seite_4.htmlSeite_6.htmlshapeimage_7_link_0